Der Geist des Budos – Kampfkunst ohne Wettkampf

Geist- und Körper-Schulung

Der Shinto Muso Ryu wurde vor etwa 400 Jahren um 1605 gegründet.
Der Gründer, Muso Gonnosuke Katsukichi war ein Krieger, der zuerst im Tenshin Shoden Katori Shinto Ryu, einer der ältesten erhaltenen japanischen Kampfkunst, trainierte.
Muso Gonnosuke entwickelte eine neue Waffe: Der Jo, ein einfacher Stock, ungefähr 30 cm länger als das durchschnittliche japanische Schwert.


unterrichtet von Aurélien Giraud

1998 habe ich begonnen in Frankreich Shinto Muso Ryu Jodo zu lernen.
Nachdem ich 2001 Frankreich verließ, praktizierte ich Jodo meist durch Seminare des Europäischen Jodo Federation (FEJ) weiter.
Seit Oktober 2016 besuche ich monatlich die Jodo Gruppe in Dresden.


Der Jodo Curriculum beginnt mit 12 grundlegenden Techniken.

KIHON
1 honte uchi
2 gyakute uchi
                   3 hiki otoshi uchi
4 kaeshi tsuki
5 gyakute tsuki
6 maki otoshi
7 kuri tsuke
8 kuri hanashi
9 tai atari
10 tsuki hazushi uchi
11 do barai uchi
12 tai hazushi uchi

Die Kihon tandoku praktiziert man ohne Partner.
Die Kihon sotai praktiziert man mit einem Partner, der ein Schwert aus Holz (Bokken) hält.


Shinto Muso Ryu Jodo hat etwa 64 Jo Kata in mehrere Serien aufgeteilt.

OMOTE

1. Serie

Kata

1 Tachiotoshi
2 Tsubawari
                   3 Tsukizue
4 Hissage
5 Sakan
6 Ukan
7 Kasumi
8 Monomi
9 Kasa no Shita
10 Ichirei
11 Neya no Uchi
12 Hosomichi

CHUDAN

2. Serie

Kata

1 Ichiriki
2 Oshizume
                   3 Midaredome
4 Ushirozue (Zen and Go)
5 Taisha
6 Kengome
7 Kirikake (or Kikkake)
8 Shin Shin
9 Raiuchi
10 Yokogiridome
11 Haraidome
12 Seigan

RAN AI

3. Serie

Kata

1 Odachi no Ran-Ai
2 Kodachi no Ran-Ai

KAGE

4. Serie

Kata


SAMIDARE

5. Serie

Kata


GOHON NO MIDARE

6. Serie

Kata


OKUDEN

7. Serie

Kata