Der Geist des Budos – Kampfkunst ohne Wettkampf

Geist- und Körper-Schulung

Unter Aiki-Jo werden speziell die Stockkampfkunst-Techniken bezeichnet, die mit dem Jo nach den Prinzipien des Aikido praktiziert werden.
Jo-Techniken wurden im Aikido von Meister Morihei Ueshiba, dem Gründer des Aikido, eingeführt und von Morihiro Saito, einem der bedeutendsten Schüler von Ueshiba, weiterentwickelt.


Die Suburi vermitteln die elementaren Grundlagen im Umgang mit dem Jo basierend auf den Prinzipien des Aikido
Die Suburi werden ohne Partner praktiziert.

JO SUBURI
1 choku tsuki
2 kaeshi tsuki
                   3 ushiro tsuki
4 tsuki gedan gaeshi
5 tsuki jodan gaeshi uchi
6 shomen uchikomi
7 renzoku uchikomi
8 men uchi gedan gaeshi
9 men uchi ushiro tsuki
10 gyaku yoko men ushiro tsuki
11 katate gedan gaeshi
12 katate toma uchi
13 katate hachi no ji gaeshi
14 hasso gaeshi uchi
15 hasso gaeshi tsuki
16 hasso gaeshi ushiro tsuki
17 hasso gaeshi ushiro uchi
18 hasso gaeshi ushiro barai
19 nagare gaeshi uchi
20 migi nagare gaeshi tsuki

Die Kumi-jō lehren als Partnerübung mit Kontakt, wie man abwechselnd die Mittellinie kontrollieren und sich von ihr entfernen kann,
um Angriffe zu vermeiden sowie Angriffe zu parieren und zu nutzen.

KUMIJO

  1. kumi jo
 2. kumi jo
 3. kumi jo
 4. kumi jo
 5. kumi jo
 6. kumi jo
 7. kumi jo
 8. kumi jo
 9. kumi jo
10. kumi jo


Jo Kata werden ohne Partner praktiziert.

Bunkai – Version mit Partner

KATA

sanjuichi no jo

jusan no jo

roku no jo